Unsere Sage

Um die Jahre des 17. Jahrhunderts lebte etwas außerhalb von Nendingen in dem Waldgebiet Eichen in der nähe von dem sogenannten Hornstoa Felsen eine
etwas ältere Frau. Da die Kräuterfrau sich sehr gut mit Kräutern und Pilzen auskannte,sammelte sie diese um damit ihre Rezepte zu verfeinern.

Da es zu dieser Zeit üblich war, sämtliche Frauen die sich mit Kräutern und desgleichen auskannten als 'Hexen'zu verurteilen, ging es nicht lange und man sprach von der sogenannten Hornstoa-Hexe. Zur sogenannten Hexenjagd,kam es jedoch nie, denn sie wurde nach Verbreitung ihrer Sage nie wieder aufgefunden.....